Dr. Ernst Mikschi

Position:

Abteilungsdirektor

Aufgabenbereich:

  • Leitung der 1. Zoologischen Abteilung
    • Herpetologische Sammlung
    • Säugetiersammlung
    • Vogelsammlung
    • Fischsammlung
    • Archäozoologische Sammlung
    • Zoologische Hauptpräparation
  • Leitung der Fischsammlung

Kontakt:

Telefon: +43 1 52177-291
Fax: +43 1 52177-360
  • Familienstand: verheiratet seit 1992
    • zwei Söhne (* 1996, * 2000)
  • 1979-1990 Studium der Biologie (Hauptfach Zoologie, Nebenfach Botanik) an der Universität Wien, Schwerpunkt Limnologie
  • 1990 Promotion, Dissertation „Taxonomie und Ökologie des Zooplanktons des Lunzer Obersees.“
  • 1990-1992 Koordination des Projekts „Fischbiologische Untersuchungen des Neusiedler Sees“
  • 1992 Eintritt in das Naturhistorische Museum
  • 1996 Übernahme der Leitung der Fischsammlung
  • 2005 Übernahme der Direktion der 1. Zoologischen Abteilung

Publikationen, Stellungnahmen, redaktionelle Arbeiten (Auswahl)

 

1989

Mikschi, E., 1989. Rotifer distribution in relation to temperature and oxygen content. Hydrobiologia 186/187: 209-214.

 

1994

Herzig, A., E. Mikschi, B. Auer, A. Hain, A. Wais & G. Wolfram, 1994. Fischbiologische Untersuchungen des Neusiedler Sees. BFB-Bericht 81, 125 Seiten.

 

1995

Mikschi, E. & J. Wanzenböck (comp.), 1995: „Proceedings of the First International Workshop on Umbra krameri Walbaum, 1792.” Ann. Naturhist. Mus. Wien 97 B: 437-508.

 

1996

Mikschi E., Wolfram G. & A. Wais, 1996: Long-term changes in the fish community of Neusiedler See (Burgenland, Austria). In: A.Kirchhofer & D. Hefti (eds.): Conservation of Endangered freshwater Fish in Europe, Birkhäuser Verlag Basel/Switzerland, pp 111-120.

 

1997

Mikschi, E. & A. Wolfram-Wais 1999: Rote Listen ausgewählter Tiergruppen Niederösterreichs - Fische und Neunaugen (Pisces, Cyclostomata). Amt der NÖ Landesregierung (Hrsg.), St. Pölten, 136 S.

 

1999

Mikschi, E. & A. Wolfram-Wais 1999: Rote Listen ausgewählter Tiergruppen Niederösterreichs - Fische und Neunaugen (Pisces, Cyclostomata). Amt der NÖ Landesregierung (Hrsg.), St. Pölten, 136 S.

 

Wolfram-Wais, A., G. Wolfram, B. Auer, E. Mikschi & A. Hain, 1999. Feeding habits of two introduced fish species (Lepomis gibbosus, Pseudorasbora parva) in Neusiedler See (Austria), with special reference to chironomid larvae (Diptera: Chironomidae). Hydrobiologia 408/409: 123-129.

 

2001

Mikschi, E. 2001. Vom Hausen, der Donau und dem Naturhistorischen Museum. In: Ch. Steinbrener (Hrsg.): Unternehmen Capricorn. Eine Expedition durch Museen. Triton Verlag, 144 Seiten.

 

Motomura, H., Mikschi, E. & Iwatsuki, Y., 2001: Galeoides GÜNTHER, 1860, a monotipic genus of the family Polynemidae (Perciformes). Cybium 25(3): 269-272.

 

2002

Mikschi, E., 2002. Fische. In Essl, F. & Rabitsch, W.: Neobiota in Österreich. Umweltbundesamt, Wien, 197 - 204.

 

Wolfram, G. & Mikschi, E., 2002: Rote Liste der gefährdeten Neunaugen und Fische des Burgenlandes. Studie im Auftrag der Burgenländischen Landesregierung, 75 pp. + Anhang.

 

Wolfram, G., Mikschi, E., Wolfram-Wais, A., Hain, A. 2002: Fischökologische Untersuchung des Schilfgürtels des Neusiedler Sees. Studie im Auftrag des Nationalparks Neusiedler See, Endbericht unpubl., 174 pp.

 

2003

Nemeth, E., G. Wolfram, P. Grubbauer, M. Rössler, A. Schuster, E. Mikschi & A. Herzig, 2003. Interactions between fish and colonial wading birds within the reed beds of Lake Neusiedl, Austria. In: Cowx (de.): Interactions between fish and birds: Implications for management. Fishing New Books, Blackwell Science Ltd., p. 139-150.

 

Wolfram, G. & Mikschi, E. 2003: Überarbeitung der „Roten Liste Fische Burgenland” (BfB unpubl.)

 

Wolfram, G., Mikschi, E. 2003: Fischökologisches Monitoring Neusiedler See 1998-2002. Bericht im Auftrag des Nationalparks Neusiedler See - Seewinkel, 46 pp.

 

2004

Ahnelt, H. & Mikschi, E. 2004: Zwei Goldsteinbeißerarten (Teleostei, Cobitidae, Sabanejewia) in Österreich- Österr. Fischerei 57: 94-96.

 

2005

Mikschi, E., 2005. Fische. In: Aliens. Neobiota in Österreich. Grüne Reihe - Publikationen des Umweltbundesamtes. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Hrsg.), Band 15. Böhlau Verlag Wien-Köln-Weimar.

 

Mikschi, E., 2005: Überarbeitung der Anhang II-Beschreibungen für Fische der FFH-Richtlinie und Stellungnahme, unpubl.

 

2007

Mikschi, E., 2007: Stellungnahme zum „Vorschlag für eine Verordnung des Rates über die Verwendung nicht heimischer und gebietsfremder Arten in der Aquakultur”, unpubl.

 

Wolfram, G. & E. Mikschi, 2007: Rote Liste der Fische (Pisces) Österreichs. In: Zulka, K. P. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere Österreichs, Teil 2. Grüne Reihe des Lebensministeriums Band 14/2. Böhlau-Verlag, Wien, Köln, Weimar. Seite 61 - 198.

 

2008

Ahnelt, H. & E. Mikschi 2008: The type of Gobius semilunaris HECKEL, 1837 (Teleostei: Gobiidae)- Ann. Naturhist. Mus. Wien, 109B, 67 - 72.

 

2009

Lammerhuber, A., Lötsch, B., Mikschi, E. & Schwab, A. (Hrsg.) (2009): Darwins Palast. Edition Lammerhuber, 400 Seiten.

 

Mikschi, E. (2009): Fische. In: Rabitsch, W. & Essl, F. (Hrsg.): Endemiten. Kostbarkeiten aus Österreich. Naturwissenschaftlicher Verein für Kärnten, Seite 850 - 857.

 

Mikschi, E. (2009): Geschichte der Fischforschung am Naturhistorischen Museum. Österr. Fischerei 62, 11/12, 292 – 296.

 

2010

Habteselassie R., Mikschi E., Ahnelt H. & Waidbacher H. (2010): Garra chebera, a new species of cyprinid fish from an isolated basin in Ethiopia (Teleostei: Cyprinidae). Ann. Naturhist. Mus. Wien, 111B, 43 – 53.

 

Mikschi, E. (Hrsg.) (2010): DARWINs rEVOLUTION; Verlag des Naturhistorischen Museums Wien, 166 Seiten.

 

2012

Mikschi, E. (2012): Glückliches Österreich? Ein kritischer Blick auf die heimische Fischfauna. Naturschutzbunt 2/2012, 3-4.

 

Svojtka, M., Salvini-Prawen, L. & E. Mikschi (2012): Johann Jakob Heckel (1790-1857), der Begründer der systematischen Ichthyologie in Österreich: Ein biographischer Überblick. Schriften Verein zur Verbreitung naturwissenschaftlicher Kenntnisse 148-150: 43-74.