Dr. Kerstin Kowarik

Position:

Projektangestellte

Aufgabenbereich:

Leitung Projekt FACEALPS (ÖAW)

Kontakt:

Burgring 7

A-1010 Wien

Telefon: +43 1 52177-284
Fax: +43 1 52177-309

FACEALPS - 3500 Years of man-environment interrelations in the UNESCO World Heritage region of Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut (ÖAW), Projektleitung Kerstin Kowarik 2017-2020

Beyond Lake Villages (FWF I 1693), Projektmitarbeiterin, Projektleitung Timothy Taylor (Universität Wien), https://beyondlakevillages.wordpress.com/home/

Holz für Salz (Sparkling Science, BMWFW), Projektmitarbeiterin, Projektleitung Hans Reschreiter (NHM Wien), http://holz-fuer-salz.blogspot.co.at/

ISO-Wood – Herkunft von prähistorischem Holz (FWF P 23647), Projektmitarbeiterin, Projektleitung Thomas Prohaska (BOKU Wien)

 

Hall-Impact: Disentangling climate and culture impact on prehistoric alpine cultures (ÖAW), Projektleitung Kerstin Kowarik (NHM Wien) 2010-2012, http://www.nhm-wien.ac.at/forschung/praehistorie/forschungen/hallstatt-forschung_wirtschaftsraum/hall-impact
 

Seit 01.05.2017
Leitung FACEALPS-Projekt am Naturhistorischen Museum Wien (ÖAW)

15.04.2015-heute
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie der Universität Wien, im Projekt „Beyond Lake Villages“ (FWF-SNF-DFG; FWF I-1693)

01.09.2014-30.10.2014
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im FWF-Projekt Isowood (P 23647), Anstellung an der Universität für Bodenkultur Wien

01.03.2014-31.08.2014
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sparkling Science-Projekt „Holz für Salz“, Anstellung am NHM Wien

01.01.2013-28.02.2014
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im FWF-Projekt Isowood (P 23647), Anstellung am NHM Wien

01.01.2010-31.12.2012
Leitung des Projektes HALL-IMPACT: Disentangling climate and culture impact on prehistoric alpine cultures (ÖAW), Anstellung am NHM Wien

Seit 2005
Betreuung und Redaktion wissenschaftlicher und populärwissenschaftlicher Publikationen; wissenschaftliche Übersetzungen (franz.-dt.) (Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz, Österreichische Akademie der Wissenschaften)
Ausstellungsgestaltung und -konzeption (Niederösterreichische Landesausstellung, Oberösterreichisches Landesmuseum)
2002-2009
Freie Dienstnehmerin der Prähistorischen Abteilung/NHM Wien
Seit 1997
Ausgrabungstätigkeit in Ägypten, Burkina Faso, Deutschland, Frankreich, Österreich
 

2013
K. Kowarik & H. Reschreiter (2013): Hallstatt, Forschen am Seegrund. Sonius, Archäologische Botschaften aus Oberösterreich, 13, 3-4.
A. Danielisová, M. Fernández-Götz & K. Kowarik (2013), Persistent economic ways of living. Production, distribution, and consumption in the Iron Age and Early Medieval period. The European Archaeologist, 40, Winter 2013/14, 62-63.
K. Kowarik, H. Reschreiter & M. Grabner (2013), Archäologie am Berg – das älteste Salzbergwerk der Welt. In: H. Lobizzer, Geologische Spaziergänge. Rund um den Hallstätter See, (Wien 2013) 68-73.
2012
K. Kowarik (2013), Agents in Archaeology – Agent-based Modelling in Archaeological Research. In: Koch, Kutzner & Eder (ed.), Geoinformationssysteme. Beiträge zum 17. Münchner Fortbildungsseminar 2012. Wichmann: Berlin 2012, 238-251
K. Kowarik, H. Reschreiter & G. Wurzer (2012), Modelling Prehistoric Mining. In: Mathematical Modelling, Vol. 7/1, 17-29, DOI: 10.3182/20120215-3-AT-3016.00005.
B. Heinzl, E. Auer, B. Slowacki, K. Kowarik, H. Reschreiter, N. Popper & F. Breitenecker (2012), Physical Modelling in Hallstatt. Simulation Notes Europe 22/1, April 2012, 25-32.
K. Kowarik & H. Reschreiter (2012): Bohren in die Geschichte Hallstatts. Das Naturhistorische, das Magazin des NHM in: Universum, Herbst 2012, 91.
2011
K. Kowarik & Reschreiter (2011), Hall-Impact. Disentangling Climate and culture impact on the prehistoric salt mines of Hallstatt. In: Ch. Gutjahr, G. Tiefengraber (Hrsg.), Beiträge zur Mittel- und Spätbronzezeit sowie zur Urnenfelderzeit am Rande der Südostalpen. Internationale Archäologie. Arbeitsgemeinschaft, Symposium, Tagung, Kongress 15 (Rahden/Westf. 2011) 241-256.
H. Reschreiter & K. Kowarik (2011): Geschichte einer Landschaft, Spuren von 7 Jahrtausenden im Boden von Hallstatt. Universum 6/2011, 72-74.
2010
K. Kowarik, H. Reschreiter & M. Grabner: Provisionning a mine. The infrastructure of the Bronze Age saltmines in Hallstatt.In: F. Mandl / H. Stadler (Hrsg.), Archäologie in den Alpen. Alltag und Kult. Forschungsberichte der ANISA 3/Nearchos 19, 105-116.
K. Kowarik, H. Reschreiter & G. Wurzer: Modeling a mine. Agentbased Modeling, Systemdynamics and Experimental Archaeology applied to the Bronze Age Saltmines of Hallstatt. In: Mining in European History. SFB HiMAT, 44-53.
K. Kowarik, H. Reschreiter & G. Wurzer (2010): Modeling (mining) Economy. In: F. J. Melero / P. Cano / J. Revelles, Fusion of Cultures. Abstracts of the XXXVIII Conference on Computer Applications amd Quantitative Methods in Archaeology. CAA 2010, 641.
2009
K. Kowarik (2009a): Aus nah und fern. Zu den Versorgungsstrukturen des bronzezeitlichen Salzbergbaus in Hallstatt. Mitteilungen der Anthropologischen Gesellschaft 149, 105-114.
A. Kern, K, Kowarik, A. Rausch & H. Reschreiter (Hrsg) (2009): Kingdom of Salt, 7000 years of Hallstatt Hallstatt. Veröffentlichungen der Prähistorischen Abteilung (VPA) 3, Wien 2009.
K. Kowarik, H. Reschreiter & G. Wurzer (2009): Modeling a mine. Agentbased Modeling, Systemdynamics and Experimental Archaeology applied to the Bronze Age Saltmines of Hallstatt. In: Mining in European History. Special Conference of the SFB HiMAT: Historical Mining Activities in the Tyrol and Adjacent Areas: Impact on Environment and Human Societies. Conference Guide. Conference Series (Innsbruck 2009) 64-65.
K. Kowarik, G. Wurzer & H. Reschreiter (2009): Agenten im Hallstätter Salzbergwerk. Agentenbasierte Simulation für den bronzezeitlichen Salzbergbau in Hallstatt/OÖ. Interpretierte Eisenzeiten, Studien zur Kulturgeschichte von Oberösterreich, Linz 2009 (Wien 2009) 429-440.
K. Kowarik, G. Wurzer. H. Reschreiter, A. Rausch & R. Totschnig (2009): Mining with Agents. Agent-based Modeling for the Bronze Age Saltmine of Hallstatt. Archäologie und Computer Workshop 13, Vienna 2008 (Wien 2009) 429-439.
2008

K. Kowarik (2008a): Druiden - zwischen Forschungsgegenstand und Kultobjekt. In: Ernst Lauermann / Peter Trebsche (Hrsg.), Heiligtümer der Druiden. Opfer und Rituale bei den Kelten [Katalog zur Sonderausstellung Asparn/Zaya] (Asparn/Zaya) 8-19.
K. Kowarik (2008b): Zur Rezeptionsgeschichte der Druiden. Historische Sozialkunde 3, 2008, 35-40.
K. Kowarik (2008c): Rezension zu E. Winkler, Kelten heute. Das Keltenbild in der Moderne von der Wissenschaft bis zur Esoterik, Wien 2006. Keltische Forschungen 3, 2008, 263.
A. Kern, K, Kowarik, A. Rausch & H. Reschreiter (Hrsg) (2008): Salz-Reich, 7000 Jahre Hallstatt. Veröffentlichungen der Prähistorischen Abteilung (VPA) 2, Wien 2008.
K. Kowarik & H. Reschreiter (2008): Archäologie am Berg. Wege des Wissens in Hallstatt. Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftsvermittlung am Hallstätter Salzberg, ein Konzept der prähistorischen Abteilung. Archäologie Österreich 19/1, 2008, 61-64.
H. Reschreiter & K. Kowarik (2008): Eine jahrtausendealte Tradition. UNSER SALZ 2/08, 9.
2007
K. Kowarik (2007): Abenteuer Archäologie Mostviertel. In: Katalog der NÖ Landesausstellung 2007 (St Pölten 2007).
H. Reschreiter & K. Kowarik (2007): Neues zur ältesten Holzstiege der Welt. Archäologie Österreichs, 18/1, 2007, 28-29.
2006
K. Kowarik, Doris Pany & Christine Zingerle (2006): Unsichtbares sichtbar machen. In: Raimund Karl / Jutta Leskovar (Hrsg.), Interpretierte Eisenzeiten. Fallstudien, Methoden, Theorie. Tagungsbericht der 2. Linzer Gespräche zur interpretativen Eisenzeitarchäologie. Studien zur Kulturgeschichte von Oberösterreich (Linz 2006) 57-75.
K. Kowarik & H. Reschreiter (2006): Die älteste Holzstiege der Welt. UNSER SALZ 4/2006, 19.
H. Reschreiter & K. Kowarik (2006): Finden ist nur die halbe Arbeit. UNSER SALZ 2/06, 24.
2005
H. Reschreiter, M. Grabner & K. Kowarik (2005): Das älteste Salzbergwerk der Welt hat ein Datum, Unser Salz 4/2005, 23.
2004
H. Reschreiter & K. Kowarik (2004): Die Stiege, Unser Salz, 4/2004, 16-17.
2003
K. Kowarik, J. Leskovar (2003): Orte der Kraft - Kraft der Einbildung - Esoterik und Archäologie. Eine Ausstellung im Heimatmuseum Freistadt. In: Jutta Leskovar / Christa Schwanzar / Gehard Winkler (Hrsg.), Worauf wir stehen. Archäologie in Oberösterreich. Kat. Oberösterr. Landesmus. N. F. 195 (Weitra 2003) 219-224.

 

 

 

 

 

 

Landschafts- und Umweltarchäologie
Prähistorische Wirtschaftsstrukturen
Hallstatt-Forschung
Feuchtboden- und Salzarchäologie
Rezeptionsforschung

Anwendung numerischer Simulation in der archäologischen Forschung

 

Lehre

Universität Wien, VO "Einführung in Theorie und Methodik" (2016)
Universität Wien, VO "Die österreichischen Seeufersiedlungen und ihr Umfeld" (2016)
Universität Bern, Gastdozentin "Prähistorische Wirtschaftsstrukturen am Beispiel Hallstatts" (2013)
Universität Basel, Gastdozentin "Prähistorische Wirtschaftsstrukturen am Beispiel Hallstatts" (2012)