Welterbetag 2021


Der „International Day of Monuments and Sites” bzw. “World Heritage Day”  wurde von der UNESCO ins Leben gerufen und existiert seit dem Jahr 1983, immer am 18. April.
 
In Österreich wird der Welterbetag erstmals am 18. April 2021 begangen, um die Vielfalt und die Facetten der zehn österreichischen Welterbestätten erfahrbar zu machen! Ausgehend von der Österreichischen UNESCO-Kommission soll der gemeinsame Aktionstag dazu beitragen, auf das UNESCO-Welterbe in Österreich aufmerksam zu machen und Bewusstsein dafür zu schaffen, dass es steter Bemühungen bedarf, diese einzigartigen Kultur- und Naturschätze vor Verfall oder Zerstörung zu bewahren.

Spezielle Veranstaltungen und Aktionenermöglichen ungewohnte Blicke auf Altbekanntes, eröffnen neue Perspektiven oder vermitteln einen Eindruck von der Arbeit und den Bemühungen zum Schutz und Erhalt dieser einzigartigen Orte.


In den Schausammlungen der Prähistorischen Abteilung des Naturhistorischen Museums werden drei UNESCO-Welterbezonen präsentiert, Wachau mit Willendorf, die Pfahlbauten rund um die Alpen und die Hallstatt-Dachsteinregion. Am Welterbetag 2021 sind Online-Veranstaltungen zu den Pfahlbauten und zu Hallstatt geplant:

Zum Programm & Welterbe Hallstatt >>>

Zum Programm & Welterbe Pfahlbauten >>>



:


Was ist "Welterbe"?

Von den Mitgliedstaaten der UNESCO wurde 1972 das "Übereinkommen zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt" ("Welterbekonvention") erstellt. Die Welterbestätten werden von der UNESCO nominiert, mit dem Ziel, diese Kultur- und Naturstätten, die für die gesamte Welt von Bedeutung sind, zu schützen.

Folgende Kriterien machen ein Welterbe aus:
Das Kultur- oder Naturgebilde muss "außergewöhnlichen universellen Wert" besitzen. Es muss aus der Fülle vergleichbarer Objekte deutlich herausragen; sein Verfall oder die mutwillige Zerstörung wären ein unwiederbringlicher Verlust für die Menschheit. Die Anträge werden von Fachberater*innen geprüft, die und dem Welterbekomitee die Aufnahme oder Ablehnung empfehlen. Aspekte wie kulturelle Diversität und Nachhaltigkeit werden besonders berücksichtigt. Derzeit sind in 162 Staaten weltweit insgesamt 1.221 Welterbestätten zu finden.
Mehr unter: www.welterbetag.at

Hallstatt und das Bergwerk
Was macht nun Hallstatt und sein Berwerk zum Welterbe?
Die 7.000-jährige Salzproduktion, die bis heute aktiv ist, die prähistorischen Spuren dieser Produktion und die dadurch rund um das Salz entstandene Kulturlandschaft sind zentrale Kriterien, welche für die Nominierung Hallstatts zum Welterbe herangezogen wurden. Die Einbettung der Salzproduktion in die wilde Gebirgslandschaft rund um das Dachsteinmassiv und die Mensch-Umweltbeziehung und deren Wandel durch die Jahrtausende waren ein weiteres Kriterium. Hallstatt wurde 1997 in den Kreis der Welterbestätten aufgenommen.
 
Das Naturhistorische Museum hat es sich mit seiner Außenstelle in Hallstatt zum Ziel gemacht, diese 7.000-jährige Salzgeschichte zu erforschen und gemeinsam mit den Salzwelten Hallstatt zu vermitteln.
 
Erforscht wird die Geschichte der Salzproduktion, sowie das Entstehen und der Wandel dieser einzigartigen Salzlandschaft von der Steinzeit bis heute. Die Forschungsarbeiten erfolgen eingebettet in die Kooperation mit der Salinen Austria AG und der Salzwelten GmbH.
 
Weitere Partner in der Zusammenarbeit sind zusammen mit dem Welterbemuseum Hallstatt, das OÖ Landesmuseum, das Landesarchiv OÖ und das Land Oberösterreich.

Spezielle Veranstaltungen und Aktionenermöglichen ungewohnte Blicke auf Altbekanntes, eröffnen neue Perspektiven oder vermitteln einen Eindruck von der Arbeit und den Bemühungen zum Schutz und Erhalt dieser einzigartigen Orte.
In den Schausammlungen der Prähistorischen Abteilung des Naturhistorischen Museums werden drei UNESCO-Welterbezonen präsentiert, Wachau mit Willendorf, die Pfahlbauten rund um die Alpen und die Hallstatt-Dachsteinregion. Am Welterbetag 2021 sind Online-Veranstaltungen zu den Pfahlbauten und zu Hallstatt geplant:

Zum Programm & Welterbe Hallstatt >>>

Zum Programm & Welterbe Pfahlbauten >>>

  
Online-Tickets