Zentrale Forschungslaboratorien


Die Zentralen Forschungslaboratorien umfassen das Forschungslabor für molekulare Systematik ("DNA-Labor") sowie den Bereich der Mikroanalyse, bestehend aus den elektronenmikroskopisch-analytischen Einrichtungen und dem Mikro-CT.
 
Im Forschungslabor für molekulare Systematik werden Forschungsprojekte zu verschiedenen evolutionsbiologischen Themen durchgeführt - u.a.  zu Fragen zur Systematik, Phylogenie, Phylogeographie und Populationsgenetik. Weiters wird eine DNA- und Gewebe-Sammlung mit derzeit über 30.000 Einzelproben geführt.

Zum Bereich der Mikroanalyse zählen ein Rasterelektronenmikroskop (REM), eine Elektronenstrahlmikrosonde (EMS) sowie ein Mikro-CT. Die Anwendungsbereiche sind die möglichst zerstörungsfreie Bildgebung und Analyse von verschiedensten Festkörpern aus diversen Bereichen der Geowissenschaften, Biologie, Anthropologie und Prähistorik.


:
Reinraum
:
Elektronenstrahlmikrosonde (EMS)
Sowohl das Labor für molekulare Systematik als auch Elektronenmikroskopie und Mikro-CT stehen allen Abteilungen des NHM Wien für wissenschaftliche und routinemäßige Untersuchungen zur Verfügung. Nach Vereinbarung werden auch Auftragsarbeiten angenommen.
  
Online-Tickets