emil holub

Vor zwanzig Jahren wurden Schriftstücke wie Briefe, Post- und Correspondenzkarten, ein Sammelalbum, Kopien von Korrespondenzen, Fotografien sowie Originalzeichnungen aus dem Nachlass von Emil Holub bzw. dem seiner Gattin Rosa, geb. Hoff (1865-1958), vorerst leihweise und später als Geschenk der Abteilung Archiv und Wissenschaftsgeschichte überlassen.