veranstaltungsprogramm

Donnerstag, 12. April, 18:00 Uhr

Yuri's Night: Mensch im Kosmos

Am 12. April 1961 flog der Kosmonaut Juri Gagarin als erster Mensch ins All. Damit begann das Zeitalter der bemannten Raumfahrt. Die Yuri’s Night erinnert zum Jahrestag an dieses außergewöhnliche Ereignis.

 

Diesmal stehen die „Trümmer aus dem All“ im Fokus der Veranstaltung. Ab 18 Uhr ist das Naturhistorische Museum Schauplatz einer Reise in die Vergangenheit und Zukunft unserer Erde.

 

Den Anfang macht Christian Köberl, Direktor des Naturhistorischen Museums Wien, mit einer Führung durch den neuen Dinosauriersaal. An Hand der Exponate erklärt er, welches kosmische Ereignis den Riesenechsen zum Verhängnis wurde.

 

Danach erinnert der Raumfahrtjournalist Gerhard Kowalski mit Hintergrundinfos und neuen Fakten an den Namenspatron der Veranstaltung, Juri Gagarin, den ersten Menschen im Weltraum.

 

Tim Flohrer, Experte der Europäischen Weltraumorganisation, beleuchtet anschließend wie Weltraummüll entsteht und welche Gefahren er für Mensch und Raumfahrt birgt. Den feierlichen Abschluss bildet die Verleihung des Polarstern Preises durch das Österreichische Weltraumforum.

 

Eintritt frei!

Anmeldung erforderlich!

tagesauswahl
Download
:  Jänner (PDF, 823 KB)
:  Februar (PDF, 1.219 KB)
:  März (PDF, 1.342 KB)

 

Programmarchiv


 

:

 

veranstaltungen partner
Die Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) bietet am
20. März 2015 von 09 bis 12 Uhr
die Beobachtung der

partiellen Sonnenfinsternis

mit Sonnenteleskopen auf dem Maria-Theresien-Platz vor dem Naturhistorischen Museum an. Die Teilnahme ist frei. Die Veranstaltung findet nur bei günstiger Wetterlage statt. Information über etwaige Absage unter www.waa.at oder
telefonisch 0664/256-1221 ab 7 Uhr am Tag der Veranstaltung.
http://www.waa.at/hotspots/finsternisse/pse20150320/