veranstaltungsprogramm

Mittwoch, 22. März 2017, 18:30 Uhr

Illuminati – Fiktion & Fakten

22.03., 18:30 Uhr

Markus Friedl, Institut für Hochenergiephysik (HEPHY) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) über Fiktion und Fakten in Dan Browns Bestseller "Illuminati".
 Im Buch und Film Illuminati (Original: Angels & Demons) spielt Antimaterie, die am Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider (LHC) des CERN hergestellt wurde, eine dramatische Rolle: sie droht als Zeitbombe den Vatikan zu vernichten. Doch wie realistisch ist solch ein Szenario? Könnte Antimaterie vom CERN tatsächlich gefährlich werden, wenn sie Terroristen oder anderen dunklen Mächten in die Hände fällt?
Diese Fragen werden im Vortrag von Markus Friedl, Elektrotechniker am Institut für Hochenergiephysik, ausführlich behandelt. Darüber hinaus wird das Forschungsinstitut CERN vorgestellt – mit den zahlreichen Superlativen des echten LHC, die in Illuminati gar nicht vorkommen.


NHM Vortrag

Gültige Eintrittskarte erforderlich.
Der Besuch des Vortrags ist frei.

keine Anmeldung erforderlich

tagesauswahl
programm
:  märz (PDF, 1.086 KB)
:  april (PDF, 1.469 KB)
:  mai (PDF, 1.808 KB)

programmarchiv
 

 
:
:

 


veranstaltungen partner

„Vielfalt unter Druck“ – Biodiversität als wissenschaftliche und
gesellschaftliche Herausforderung,
Kerner von Marilaun Festsymposium 2017

aus Anlass des 90. Geburtstages von Prof. Friedrich Ehrendorfer,
21.Juni 2017, 14.00-21.00 Uhr an der ÖAW, 1010 Wien
Download Einladung und Programm (PDF, 608 KB)