Pressemitteilungen 2015

Mit dem Schlauchboot durch den Nationalpark Donauauen: Eine Abenteuerreise der Außenstelle Petronell des NHM Wien

Abenteuer pur inmitten von Wildnis und doch nur wenige Kilometer von Wien entfernt: Die Außenstelle Petronell des Naturhistorischen Museums Wien startet eine dreitägige Abenteuerreise durch die Wildnis der Donauauen. 
 

Als einzige Großstadt Europas hat Wien Anteil an einem Nationalpark von internationaler Bedeutung -– den Donau-Auen, belebt und erfüllt durch eine bemerkenswerte Flora und Fauna von mehr als 5.500 Tier- und Pflanzenarten. Mit dem Schlauchboot unterwegs zu sein, heißt: langsam und lautlos durch stille Nebenarme zu gleiten, Tieren ganz nahe zu kommen, ohne das empfindliche Naturgefüge zu stören. Dabei werden die TeilnehmerInnen zu Land und Wasser von drei erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abteilung Ökologie & Umweltbildung des NHM Wien begleitet.
 

Ablauf der Reise:
Tag 1 Von der Weltstadt in die Wildnis - Eine sanfte Annäherung
• Willkommen hinter den Kulissen des NHM Wien mit Sektfrühstück in der Kuppelhalle und Dachführung mit spektakulärer Aussicht über die historische Altstadt
• Ein Stadtspaziergang durch die Innenstadt auf den Spuren der Donaumonarchie führt zum Ausgangspunkt der Bootstour: dem Donaukanal.
• Besuch des Friedhofs der Namenlosen in Albern
• Besuch der  Orther Schiffsmühle, Abendessen am  Fluss mit typischem Fischgericht der Region
 

Tag 2 Wasser, Weiden, Donauschotter - über die Orther Inseln nach Petronell
• Frühstück
• Besuch des Renaissance-Wasserschlosses in Orth
• Besuch der Unterwasserstation auf der Schlossinsel
• Bootsfahrt  mit anschließender Mittagsrast & Picknick auf den den Orther Inseln
• Besuch des am tiefsten gelegenen Rotbuchenurwald Österreichs
• Abendessen samt Weinverkostung in der Außenstelle des NHM Wien in Petronell
• Nachtwanderung
 

Tag 3 Seeschwalben und Eisvögel -  durch die Stopfenreuther Au nach Hainburg
• Bootsfahrt vorbei an der der letzten großen natürlichen Donauinsel (Schwalbeninsel)
• Sumpfschildkröten-Beobachtung im Stopfenreuther Armsystem
• Bootsfahrt vorbei an Durchbruchspforte  in die Ungarische Tiefebene Richtung Slowakei
• Führung durch die  Burgruine Devin  am Zusammenfluss von Donau und March
• Rückfahrt mit der Schnellbahn aus Hainburg
 

Termine:
10. bis 12. Juli 2015
14. bis 16. August 2015
 

Kosten:
€ 480,- / pro Person im Doppelzimmer; Einzelzimmer-Zuschlag: € 12,-
Beinhaltet sind  Betreuung durch NHM-Mitarbeiterinnen, Begleitfahrzeug,  Transport von  Lunchpaketen, Booten und Gepäck, zwei Übernachtungen mit Frühstück in der NHM-Außenstelle in Petronell sowie sämtliche Abendessen, Lunchpakete, Führungen und Sektfrühstück im NHM Wien und Führung hinter die Kulissen des NHM Wien, Foto-CD als Erinnerung.
 

TeilnehmerInnenzahl: Mind. 10 bis max. 20 Personen
 

Rückfragehinweis & Buchung:

Dr. Claudia Roson   
Abteilungsdirektorin für Ökologie & Umweltbildung 
Außenstelle des NHM Wien in Petronell
Tel. + 43 (1) 523 73 02 DW 107
claudia.roson@nhm-wien.ac.at  
 

Mag. Gabriele Krb
Assistentin I Ökologie & Umweltbildung
Tel. +43 664 621 61 30
gabriele.krb@nhm-wien.ac.at                                               



 
 
:

Mit dem Schlauchboot durch den Nationalpark Donauauen

© NHM Wien
:

Mit dem Schlauchboot durch den Nationalpark Donauauen

© NHM Wien
:

Dachführung am NHM Wien

© NHM Wien
:

Nahe der Porta Hungarica auf, der Durchbruchspforte zwischen Braunsberg und Thebener Kogel

© NHM Wien
:

Besuch der Orther Schiffsmühle

© NHM Wien