Pressemitteilungen 2014

KULTURMINISTER JOSEF OSTERMAYER UND WELTRAUMMINISTER ALOIS STÖGER IM DIGITALEN PLANETARIUM DES NHM WIEN

Presseeinladung zur Simulation der historischen Kometenlandung der Rosetta-Mission im neuen Digitalen Planetarium am Dienstag, den 11. November 2014, um 12.30 Uhr im Planetarium-Saal 16

mit
Dr. Josef Ostermayer (Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien)
Dr. Alois Stöger (Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie)
Univ.-Prof. Dr. Christian Köberl (Generaldirektor, NHM Wien, Teammitglied bei Rosetta-Experimenten)

Nach seiner zehnjährigen Reise durch das Sonnensystem erreichte das Rosetta-Raumfahrzeug der ESA am 6. August 2014 den Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko. Der Lander Philae wird sich am 12. November 2014 um 09.35 Uhr MEZ in der Höhe von 22,5 km vom Zentrum des Kometen entfernt von Rosetta absetzen und ca. sieben Stunden später landen, wobei von einem Empfang der Landebestätigung durch die Bodenstation gegen 17.00 Uhr MET ausgegangen wird.

Am Vortag dieses spektakulären Ereignisses im Weltraum, am Dienstag, den 11. November 2014, lädt NHM-Generaldirektor Christian Köberl interessierte MedienvertreterInnen um 12.30 Uhr zur digitalen Landesimulation in das neue Digitale Planetarium und zur Presseinformation mit den beiden Bundesministern in das Naturhistorische Museum ein, bei der auch die österreichischen Beteiligungen an diesem einmaligen Ereignis zum Thema gemacht werden. Im neuen Digitalen Planetarium wird die Landung vorab simuliert und erklärt. Die Bedeutung dieser Mission für die Wissenschaft sowie jüngste Erkenntnisse und der Nutzen für Österreich sollen dabei besprochen werden.

Weitere Gäste und mögliche InterviewpartnerInnen sind:

Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund, Präsidentin des österreichischen Wissenschaftsfonds FWF, Teammitglied bei Rosetta-Experimenten
Prof. Dr. Wolfgang Baumjohann, Direktor des Instituts für Weltraumforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Teammitglied bei Rosetta-Experimenten
Dr. Max Kowatsch, Geschäftsführer der RUAG Space GmbH Austria
Dr. Klaus Pseiner, Geschäftsführer der Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG
Ing. Harald Posch, Leiter der Agentur für Luft und Raumfahrt, FFG

Wir bitten um Akkreditierung unter verena.randolf@nhm-wien.ac.at
 
:

Rosetta Raumsonde

© NASA
:

Kulturminister Josef Ostermayer, NHM Generaldirektor Christian Köberl und Weltraumminister Alois Stöger vor dem Digitalen Planetarium des NHM Wien

© NHM Wien, Kurt Kracher