Pressemitteilungen 2014

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Visualisierung vom Vorbeiflug des Kometen Siding Spring beim Mars

Am 19. Oktober 2014 - und dann wieder in rund einer Million Jahre - wird „Siding Spring“, ein Komet aus der Oortschen Kometenwolke, der im Jänner 2013 am Siding Spring Observatorium (Australien) entdeckt wurde, durch das innere Sonnensystem fliegen und damit von der Erde aus erkennbar sein.

Der 700 Meter große Himmelskörper wird sich bei seinem Flug durch das Sonnensystem dem Planeten Mars auf rund 50.000 Kilometer nähern und (zumindest vom Mars aus) ein außergewöhnliches Schauspiel liefern. Die Gefahr einer Kollision mit dem Mars ist relativ gering, dennoch wird diese einmalige Weltraumkonstellation von den derzeit fünf den Mars umkreisenden Weltraum-Missionen genau beobachtet: Die Sensoren werden exakt auf das seltene Ereignis ausgerichtet; neben einem beeindruckenden Schauspiel erwarten sich Wissenschafterinnen und Wissenschafter aus der ganzen Welt dadurch die einzigartige Möglichkeit, Staubspuren aus dem Schweif des Kometen und Veränderungen in der Atmosphäre des roten Planeten analysieren zu können.

Im Digitalen Planetarium des Naturhistorischen Museums Wien wird das Ereignis – das von Europa aus „live“ leider kaum zu beobachten sein wird – von einem Experten-Team visualisiert und direkt nachempfunden: Als wären sie am Mars stationiert, können Besucherinnen und Besucher das einmalige Weltraumerlebnis mitansehen.

Veranstaltungsinformation:
Live-Show im Digitalen Planetarium: „Siding Spring“
Am Sonntag, dem 19. Oktober 2014, um 14 Uhr
Erwachsene: € 5,- , Kinder: € 3,-
+ zzgl. Eintritt ins das NHM Wien
 
:

Siding Spring

© NASA
:

Siding Spring

© NASA
:

Siding Spring

:

Siding Spring

:

Siding Spring

© NASA