pressemitteilungen 2013

Pressefahrt nach Hallstatt: Zur Verlagerung und Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

Das Hallstätter Salzbergwerk bietet erstklassige Erhaltungsbedingungen für prähistorische Funde. Eine weltweit beinahe einmalige Situation, der es auch zu verdanken ist, dass durch die ArchäologInnen des Naturhistorischen Museums in einer Abbaukammer aus der Bronzezeit in 100 m Tiefe die älteste bekannte Holztreppe Europas völlig unversehrt entdeckt wurde. Sie wurde 1343 v. Chr. errichtet, wenige Jahre vor der Geburt des ägyptischen Pharaos Tutanchamun 1341 v. Chr.
Die Treppe stellt ein phantastisches Zeugnis von Industrie-, Wirtschafts- und Technikgeschichte dar.
Bisher konnte dieses einmalige Stück an der Stelle erhalten werden, an der es vor über 3.000 Jahren errichtet wurde. Durch den prähistorischen Bergbau ist aber das umgebende Gebirge so instabil, dass der unversehrte Verbleib der Stiege nicht mehr länger gewährleistet werden kann.
Daher wird sie in einer gemeinsam von den Salzwelten und dem NHM Wien durchgeführten Aktion, in Absprache mit dem Bundesdenkmalamt, an einen sicheren Ort verlagert werden.
Um den Transport des 8m langen und 1,5 m breiten Stückes vornehmen zu können, muss die Stiege in ihre Einzelteile zerlegt werden. Das bietet die Chance, sie genauestens analysieren zu können.
Um das Zerlegen, Dokumentieren und Wiederaufbauen an der neu zu errichtenden Schaustelle möglichst optimal durchführen zu können, wird mit RestauratorInnen, ArchäologInnen, DenkmalpflegerInnen und HolzwissenschafterInnen in einem international besetzten Workshop in Hallstatt der beste Ablauf diskutiert und erarbeitet. Ab Frühling 2014 soll die Stiege an der neuen Schaustelle im Bergwerk, die gemeinsam vom NHM Wien und den Salzwelten gestaltet wird, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.
Um sich davon ein Bild machen zu können bzw. auch um die Ergebnisse aus der im Jahr 2012 stattgefundenen Seekernbohrung zu erfahren, laden Salzwelten und NHM Wien interessierte JournalistInnen zu einer Pressefahrt nach Hallstatt ein.

 

MIT:
Alexander Scheutz,
Bürgermeister von Hallstatt
Kurt Thomanek,
Geschäftsführer Salzwelten
Dr. Herbert Kritscher,
Wirtschaftlicher Geschäftsführer und Vizedirektor NHM Wien
Dr. Anton Kern,
Direktor der Prähistorischen Abteilung des NHM Wien
Mag. Hans Reschreiter,
Prähistorische Abteilung des NHM Wien
Mag. Kerstin Kowarik,
Prähistorische Abteilung des NHM Wien
Dr. Michael Grabner,
Universität für Bodenkultur, Institut für Holzforschung
ABLAUF:

•    Abfahrt mit dem Bus vom NHM Wien am Donnerstag, dem 25. April um 15.30 Uhr
•    Übernachtung im Heritage Hotel Hallstatt von 25. auf 26. April
•    Pressegespräch am Freitag, dem 26. April um 9.30 Uhr  im Heritage Hotel Hallstatt
•    Auffahrt zum Salzbergwerk mit der Seilbahn um 10.30 Uhr
•    Umkleiden (Schutzkleidung, Helm, Grubenlampe) in der Alten Schmiede des NHM Wien
•    Einfahrt in das Prähistorische Bergwerk um 11.30 Uhr
•    Besichtigung der ältesten Stiege der Welt mit den Prähistorikern des NHM Wien bis ca. 13.30 Uhr
•    Mittagessen im Rudolfsturm
•    Ca. 15.30 Uhr Abfahrt des NHM-Busses vom Parkplatz der Salzwelten nach Wien
Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis Montag, dem 22. April unter irina.kubadinow@nhm-wien.ac.at  (Achtung: beschränkte TeilnehmerInnenzahl!).

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Hands-On Station im neuen Anthropologie-Saal des NHM.

© NHM, Hisham Momen

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Pressefahrt nach Hallstatt mit Pressegespräch: Zur Verlagerung und wissenschaftlichen Untersuchung der ältesten Stiege der Welt im Salzbergwerk Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Die älteste Treppe der Welt, Hallstatt

© NHM, Hisham Momen

Holzstiege im Christian von Tuschwerk, 1344 - 1343 v. Chr.

© Naturhistorisches Museum Wien, Prähistorische Abteilung

Konstruktionsplan der Stiege

© Naturhistorisches Museum Wien, Prähistorische Abteilung

Nut einer Stiegenwange

Spannschloss

Zusammensetzen des Nachbaus der prähistorischen Stiege

Zusammensetzen des Nachbaus der prähistorischen Stiege

Zusammensetzen des Nachbaus der prähistorischen Stiege

Rekonstruktion der Arbeitsabläufe im prähistorischen Bergwerk

© Naturhistorisches Museum Wien, Prähistorische Abteilung

Maßstäblicher Plan – Aufsicht, 2012

© Naturhistorisches Museum Wien, Prähistorische Abteilung

Seekernbohrung in Hallstatt, 2012

© Naturhistorisches Museum Wien, Prähistorische Abteilung