pressemitteilungen 2012

mars fell on earth - spektakulärer Neuankauf im NHM

Nach dem Erscheinen eines hellen Feuerballs fielen am 18. Juli 2011 in einem Tal im Süden Marokkos mehrere Steine vom Himmel. „Tissint“ war auf der Erde angekommen: Der fünfte durch Augenzeugen belegte Einschlag eines Marsmeteoriten und der zweitgrößte Meteorit vom Roten Planeten, der jemals gefunden wurde.

 

Marsmeteoriten sind extrem selten und wertvoll. Von den mehreren Zehntausend bekannten Meteoriten stammen weniger als hundert vom Planeten Mars. Im Februar 2012 war das NHM in der glücklichen Lage, das oben beschriebene, außergewöhnliche Exemplar in seine Sammlung aufzunehmen. Möglich wurde diese Anschaffung durch Mittel aus der Erbschaft nach Oskar Ermann, dem wohl größten Gönner des Naturhistorischen Museums.

 

Der neue Marsmeteorit wird nach seiner Präsentation vom 27. Juni 2012 bis zur Langen Nacht der Museen, am 6. Oktober 2012, im Saal IV des NHM zu sehen sein, dann wieder ab der Neueröffnung des Meteoritensaals am 13. November 2012 in Saal V.

Altes k&k Mineralienkabinett / E.Ameseder

(c) NHM

3624 x 1988 Pixel, JPG, 987 KB

Kurator der Gesteinsammlung Ludovic Ferrière

(c) NHM, Kurt Kracher

JPEG, 3624 x 1988 px, 936 KB

Landkarte - Marokko, Tissint

JPEG, 872 x 817 px, 27,5 KB

Mars

(c) NASA

JPEG, 2904 x 2400 px, 541 KB

Mars, Twin peaks surface

(c) NASA

JPEG, 2904 x 2400 px, 541 KB

Marsmeteorit, Tissint im Labor

(c) NHM, Kurt Kracher

JPEG, 2362 x 1572 px, 508 KB

Marsmeteorit, Tissint im NHM

(c) NHM, Kurt Kracher

JPEG, 2362 x 1516 px, 732 KB

Marsmeteorit, Tissint

(c) NHM, Kurt Kracher

JPEG, 2362 x 1572 px, 684 KB

Marsmeteorit, Tissint

(c) NHM

JPEG, 2362 x 1572 px, 684 KB

Meteoritenforscher Ludovic Ferrière im Labor

JPEG, 2362 x 1572 px, 588 KB

Tissint, Fundort des Marsmeteoriten in Marokko

(c) H. Chennaoui Aoudjehane - Hassan II Univ. Casablanca

JPEG, 4272 x 2848 px, 5,25 MB