franz I (franz stephan von lothringen, 1708-1765, kaiser von 1745-1765)

Als Herzog von Lothringen und Großherzog der Toskana "Franz Stephan" genannt. Er wurde seit 1723 am Hofe Kaiser Karl IV in Wien erzogen. Ab 1729 Herzog von Lothringen, eine Würde, die er 1735 auf Druck Frankreichs an Stanislaus Leszczynsky, dem Schwiegersohn Ludwigs XV. von Frankreich, abgeben mußte. 1736 vermählte er sich mit Maria Theresia und wurde damit zum Stammvater des Hauses Habsburg-Lothringen. Seit 1740 war Franz Stephan formell Mitregent in den Habsburgischen Erblanden. 1745 wurde er als Nachfolger Karls VII. Römisch-Deutscher Kaiser.