Archiv

Weltraum. Die Kunst und ein Traum

01. April 2011 - 15. August 2011

Die Ausstellung findet in der Kunsthalle Wien und ergänzend in Räumen des Naturhistorischen Museums Wien (NHM) statt.
Der Weltraum übt seit jeher eine enorme Faszination auf die Menschen aus. Diese Bezauberung hat in den unterschiedlichsten Formen ihren Niederschlag in der Kunstgeschichte gefunden. Am 12. April 2011 jährt sich Juri Gagarins Flug ins All und damit der Start der bemannten Raumfahrt zum 50. Mal. Die Kunsthalle Wien nimmt diese Feierlichkeiten zum Anlass, um in einer umfassenden Gruppenausstellung (mit rund 51 künstlerischen Positionen) das thematisch reiche Feld von Meteoriten über die Mondlandung bis zur Angst vor Marsmenschen und Theorien über den Urknall spielerisch wie facettenreich zu beleuchten.


KünstlerInnen

Paweł Althamer, Eric Andersen, Julieta Aranda, Artsat, Angela Bulloch, Björn Dahlem, Vladimir Dubossarsky & Alexander Vinogradov, Charles and Ray Eames, Sylvie Fleury, Agnes Fuchs, Daniel & Geo Fuchs, Loris Gréaud, Judith Hopf, Dona Jalufka, Toril Johannessen, William Kentridge, Markus Krottendorfer, Lena Lapschina, Simone Leigh, Jen Liu, Basim Magdy, Mahony, Aleksandra Mir, Jyoti Mistry, monochrom, Mariko Mori, Gianni Motti, Deimantas Narkevičius, Katie Paterson, Simon Patterson, Amalia Pica, Christian Pußwald, Robert Rauschenberg, Pipilotti Rist, Thomas Ruff, Tom Sachs, Wilhelm Sasnal, Charles Schmidt, Michael Snow, Andrei Sokolov, Hildegard Spielhofer, Eve Sussman & Rufus Corporation, Rirkrit Tiravanija, Keith Tyson, Christian Waldvogel, Andy Warhol, Orson Welles, Nives Widauer, Jane & Louise Wilson, Virginie Yassef, Carey Young.

Kuratorin

Cathérine Hug
Beirat

Gerald Matt (Direktor Kunsthalle Wien), Walter Famler (Gründer der Bewegung KOCMOC/Gruppe Gagarin), Christian Köberl (Direktor Naturhistorisches Museum Wien)

 

Tickets

Kombiticket 15 Euro

Kombiticket Studierende 8 Euro

 

 

Die Ausstellung in der Kunsthalle