Archiv

Bio:Fiction - Science, Art- & Film Festival

13. Mai 2011 - 14. Mai 2011

 

Synthetische Biologie: Leben 2.0

Die Synthetische Biologie als neuer Zweig der Biotechnologie will Lebewesen nicht mehr „nur“ verändern, sondern von Grund auf neu konstruieren. Bereits heute können einzelne Gene digital gespeichert, verändert und wieder als echte DNA ausgedruckt werden. Dadurch wird es möglich, Organismen wie elektronische Schaltkreise zu konstruieren, evolutionäre Prozesse maßgeblich mit zu gestalten und neue Anwendungen zu realisieren. Die Synthetische Biologie könnte unseren künftigen Alltag maßgeblich prägen, aber wie gestalten wir die Zukunft der Evolution? Das Science, Art and Film Festival Bio:Fiction und die Bio-Art Ausstellung Synth-ethics laden Wissenschafter, Künstler, Filmemacher und Museumsbesucher ein, sich mit den Grundlagen und möglichen gesellschaftlichen Folgen dieser neuen Technologie auseinanderzusetzen.

www.bio-fiction.com   Das Programm des Filmfestivals finden Sie hier